View job here

Die Ferdinand-Braun-Institut gGmbH, Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH) ist ein international führendes Forschungsinstitut auf den Gebieten der Diodenlaser, UV-LEDs und der Mikrowellenbauelemente.

Auf der Basis von III/V Halbleitern erforscht und realisiert es Komponenten und Systeme u.a. für Anwendungen in Kommunikation, Verkehrs- und Produktionstechnik, Medizin und Biotechnologie. Es verfügt über die gesamte Wertschöpfungskette vom Design bis zu lieferfertigen Systemen.

Für unser Team in der Abteilung Aufbau- und Verbindungstechnik suchen wir eine(n) Technische(n) Mitarbeiter(in) für die Montage von Verbindungshalbleiterchips.

(Kennziffer 22/21)

Ihre Aufgaben

Hauptaufgabe ist die Montage verschiedener Halbleiterlaser (Chips) auf metallische oder keramische Träger mittels Löten, Kleben oder Drahtbonden sowie die Montage von Subassemblies (z.B. Chip auf Träger) auf metallische Träger. Wichtiger Bestandteil der Arbeit ist die Qualitätskontrolle des Aufbaus und die sorgfältige Dokumentation der Arbeit. Ihre Aufgaben beinhalten u.a. die

  • Vereinzelung von Laserbarren in Kantenemitter-Laserchips mittels Ritzen und Brechen
  • Löten von Laserchips sowie UV-LED-Chips auf Zwischenträger (CuW, AlN)
  • Löten der Zwischenträger auf Wärmesenken sowie das Au-Drahtbonden
  • Verbuchung der verwendeten Halbzeuge in der Warenwirtschaft

 

Ihr Profil

Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung als Mikrotechnologe(in), Physiklaborant(in) oder in verwandten Gebieten sowie über ausgeprägte Feinmotorik für Arbeiten unter dem Mikroskop. Wünschenswert aber nicht zwangsläufig erforderlich sind Erfahrungen in der Arbeit im Reinraum und in der Montage von Halbleiterchips an manuellen Tools und an Prozessautomaten (Dispensroboter, Die-Bondautomat, automatischer Drahtbonder).

Sie sind ein kommunikativer Mensch mit Teamgeist und Spaß am Lösen praktischer Probleme. Sie verfügen über eine hohe Eigenmotivation und sind in der Lage, selbständig zu arbeiten. Der sichere Umgang mit der deutschen Sprache und Englischkenntnisse sowie die Eignung für die Arbeit im Reinraum ISO Klasse 7 werden vorausgesetzt.

Unser Angebot

Wir bieten eine anspruchsvolle interdisziplinäre Tätigkeit mit längerfristiger beruflicher Perspektive. Die Vergütung erfolgt nach TVöD (Bund). Die Stelle kann zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt
werden und ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Es besteht die Möglichkeit zur Verlängerung.

Wir bieten 30 Urlaubstage pro Jahr, die Möglichkeit von gleitender Arbeitszeit und Sozialleistungen nach TVöD (Bund). Das FBH unterstützt aktiv die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Ihre berufliche Entwicklung fördern wir durch Qualifikations- und Weiterbildungsangebote.

Ein besonderes Augenmerk kommt der Gleichstellung der Geschlechter zu. Das Institut ist bestrebt, den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung. Dazu klicken Sie bitte auf „Online bewerben“ und übermitteln uns auf diesem Wege Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 23.08.2021.

Falls Sie noch Fragen zur Bewerbung haben, wenden Sie sich bitte an Frau Manuela Münzelfeld:
Tel. 030 6392 2641
manuela.muenzelfeld@fbh-berlin.de