View job here

Am Ferdinand-Braun-Institut (FBH) werden Leuchtdioden (LEDs) mit einer Emission im ultravioletten (UV) Spektralbereich (insbes. l ~ 260 ¼ 320 nm) entwickelt. Solche Bauelemente sind für zahlreiche Anwendungen wie die Behandlung von Hautkrankheiten, die Aushärtung von Farben und Kunststoffen, die Wasserdesinfektion u. a. von großem Interesse. Das Hauptziel besteht zurzeit darin, die Effizienz, die maximale Ausgangsleistung und die Zuverlässigkeit der UV-LEDs deutlich zu erhöhen.

Diverse Eigenschaften der UV-LEDs, wie z.B. die Effizienz, die Betriebsspannung oder das Spektrum ändern sich während ihres Betriebs. Auf einer Zeitskala von einigen Stunden beobachtet man ein „Einbrennen“ der Bauelemente, d.h. beispielsweise, dass die Leistung stetig ansteigt oder abfällt. Über längere Zeiträume von hunderten oder tausenden Stunden degradiert die UV-LED langsam, Leckströme und parasitäre Anteile im Spektrum ändern sich. Ebenso kann es zu katastrophalen Ausfälle wie Kurzschlüssen o. ä. kommen. Im Rahmen der Arbeit sollen die genannten Instabilitäten systematisch und mit verlässlicher Statistik untersucht werden. Der Einfluss verschiedener Betriebsparameter wie Strom, äußere Faktoren wie Temperatur oder verschiedene Bauformen der LED stehen dabei im Mittelpunkt. In Verbindung mit den Stresstests können weitere UV-LED-Messplätze wie insbesondere zur Messung der räumlichen Abstrahlcharakteristik der LEDs sowie der räumlichen Verteilung der Elektrolumineszenz im Chip genutzt werden. Besonderer Fokus soll darauf gelegt werden, die physikalischen Mechanismen der Degradation aufzuklären.

Voraussetzung für die Bachelor- bzw. Masterarbeit sind Ihre Freude an und Ihre Fähigkeit zu kooperativem Arbeiten in einem Team.

Studienrichtung: Physik, Elektrotechnik, Photonik, Physikalische Technik o.ä.
Vorkenntnisse: Elektronik, Messtechnik, Angewandte Physik oder Optoelektronik
Beginn: frühestmöglich

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung. Dazu klicken Sie bitte auf „Online bewerben“ und übermitteln uns auf diesem Wege Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen.

Für Auskünfte und weitere Informationen zur Bachelor- bzw. Masterarbeit wenden Sie sich bitte an
Herrn Dr. Sven Einfeldt (+49-30-6392 2630), E-Mail: sven.einfeldt@fbh-berlin.de


                                                                Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!