View job here

Zur Unterstützung unserer Projektarbeit im Bereich Bildungsmanagement in der Abteilung Wissenschaftsmanagement suchen wir eine/einen Projektmitarbeiter/in im Bereich Neue Medien in beruflicher Aus- und Weiterbildung.

(Kennziffer 21/19)

Ihre Aufgaben

Unterstützung bei der Konzeptentwicklung für ein Projekt zur innovativen beruflichen Bildung

  • Recherche zu Bedarfen in der beruflichen Bildung in der Hochtechnologie insbesondere angesichts der Veränderungen im Zuge der Digitalisierung; Ableitung konkreter Maßnahmen
  • Entwicklung von Konzepten für flexible Aus- und Weiterbildungsmodule im Bereich Mikro-/Nanotechnologie sowie in angrenzenden Berufsfeldern
  • Entwicklung von innovativen und praxisnahen Konzepten der Berufsorientierung in MINT
  • Zusammenarbeit mit der Berufsschule sowie Unternehmen und Forschungseinrichtungen der Hightech-Branche
  • Projektdokumentation (Datenpflege) und Berichtswesen

Veranstaltungs- und Öffentlichkeitsarbeit

  • Vor-/Nachbereitung von Projekttreffen
  • Erstellen von Pressetexten, Pflege der Hompage anh-berlin.de und des Twitterkanals anh_berlin.

Ihr Profil:

Sie verfügen über ein abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium vorzugsweise in den Bereichen Medienpädagogik, Naturwissenschaft, Ingenieurwissenschaft oder Lehramt (Schwerpunkt Technik). Sie verfügen über Kenntnisse im Berufsbildungssystem und haben Erfahrungen in der Projekt- und Netzwerkarbeit. Der Einsatz und die Nutzung neuer Medien sind für sie selbstverständlich. Zu Ihren Stärken zählen Teamfähigkeit, Flexibilität, Kommunikation und sicherer Umgang mit MS Office. Gute Englisch-Kenntnisse sowie Grundkenntnisse im Bereich Physik/Technik sind von Vorteil.

Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen eine interessante Tätigkeit in einem dynamischen Umfeld. Die Vergütung erfolgt nach TVöD (Bund). Die Stelle soll zum 01.09.2019 besetzt werden und ist vorerst befristet bis zum 29.02.2020. Eine Verlängerung ist unter Voraussetzung der Projektbewilligung möglich.

Wir bieten 30 Urlaubstage pro Jahr, die Möglichkeit von gleitender Arbeitszeit und Sozialleistungen nach TVöD (Bund).

Ein besonderes Augenmerk kommt der Gleichstellung der Geschlechter zu. Das Institut ist bestrebt, den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Das FBH unterstützt aktiv die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung. Dazu klicken Sie bitte auf „Online bewerben“ und übermitteln uns auf diesem Wege Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 25.08.19.

Falls Sie noch Fragen zur Bewerbung haben, wenden Sie sich bitte an Frau Uta Voigt,
Tel. 030 6392 2596, uta.voigt@fbh-berlin.de