View job here

Das FBH plant, sein Joint Lab mit der BTU Cottbus-Senftenberg mit Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Halbleiterlaserentwicklung und in der Raman-Spektroskopie zu verstärken. Dazu suchen wir zwei wissenschaftliche Mitarbeiter(innen).

 (Kennziffer 27/19)

Diodenlaser sind etablierte Anregungslichtquellen für die mobile Raman-Spektroskopie in verschiedensten Anwendungsgebieten wie der Medizin und der Umwelt- und Nahrungsmittelanalyse. Im Rahmen eines Forschungsvorhabens arbeitet das FBH an der Entwicklung kompakter Diodenlaser-basierter Lichtquellen für die in-situ Raman-Spektroskopie zur Detektion von Zielsubstanzen in kondensierter Phase. Die Aufgabengebiete liegen in der Entwicklung neuartiger Anregungslichtquellen und der Realisierung innovativer Raman spektroskopischer Messsysteme für eine schnelle Identifizierung von Referenz-/Zielsubstanzen.

Voraussetzung ist ein wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) in den Fächern Physik, Elektrotechnik oder Chemie. Wünschenswert ist eine Schwerpunktsetzung im Bereich der Laserphysik und der Raman-Spektroskopie. Hierbei sind Kenntnisse in den Aufgabenfeldern Optik, Optikdesign, Elektronische Messtechnik, Diodenlaser, Raman-Spektroskopie und entsprechende Erfahrungen vorteilhaft.

Wir arbeiten in einem internationalen und interdisziplinären Team. Sehr gute englische Sprachkenntnisse werden vorausgesetzt.

Die Stellen können ab dem 01. November 2019  besetzt werden. Sie sind zunächst bis 31.12.2021 befristet. Die Vergütung erfolgt nach TVöD (Bund).

Ein besonderes Augenmerk kommt der Gleichstellung der Geschlechter zu. Das Institut ist bestrebt, den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung. Dazu klicken Sie bitte auf „Online bewerben“ und übermitteln uns auf diesem Wege Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 18.10.2019.

Falls Sie noch Fragen zur Bewerbung haben, wenden Sie sich bitte an Frau Manuela Münzelfeld. Tel.: 030 6392-2641
Manuela.Muenzelfeld@fbh-berlin.de